Somatic Experiencing Traumatherapie

Traumatherapie in der Hebammenpraxis Wegbegleitung

Somatic Experiencing ist ein kraftvolles Instrument zur Prävention und Heilung von Traumata. Ein erneutes Erinnern und eine dadurch wiederholte Aktivierung des Trauma ist dabei nicht erforderlich. Der Schlüssel zur Heilung liegt darin, in kleinen Schritten die im Nervensystem gebundene Energie zu lösen und eine eigene natürliche Fähigkeit wieder zurück zu gewinnen, unser Gleichgewicht wiederzufinden.

Wir nutzen dabei unsere eigenen Kraftquellen. Durch das Nachspüren von Körperempfindungen, Gefühlen, Bildern, Gedanken, Bewegungen usw., beginnen und vollenden wir die Auflösung des Trauma.

Die menschliche Reaktion auf Trauma ist primär der Reaktion der Säugetiere gleich, Fluch, Kampf, Todstell-Reflex ( Einfrieren ).

Wenn wir auf eine Bedrohung jeglicher Art nicht entsprechend reagieren können, sie individuell zu lange oder zu intensiv ist, kommt es zu einer hohen Aktivierung im Nervensystem. Die Folge ist, daß sich früher oder später Symptome bilden, oft chronischer Art.

Ursachen sind zum Beispiel: Mißbrauch, Gewalt, Verletzungen und Unfälle, schwere Krankheiten, Operation, Verlust eines nahen Menschen, Fehlgeburten, schwere Geburten, usw.

Symptome sind zum Beispiel: Übererregbarkeit, Höhenangst, Ängste, Panik, Verzweiflung, Überempfindlichkeiten, Schlaflosigkeit, Erschöpfung, chronische Schmerzen, Fibromyalgie, Migräne, Nacken- und Rückenschmerzen, ein schwaches Immunsystem u.v.m..

Heilung geschieht über schrittweise Entladung der im Nervensystem gebundenen Energie.

Ohne noch einmal neu in das Erlebte rein gehen zu müssen, ja sogar ohne speziellem Inhalt oder Erinnerung an das Erlebte, können wir an der Heilung arbeiten.

So ist Heilung möglich.

Ausführende Therapeutin:

Karin Rettinger

Termine:

Nach Vereinbarung

Anmeldung:

Bei weiteren Fragen oder einer Anmeldung erreichen Sie mich unter Tel.: 0251/2891842, oder senden Sie mir eine E-Mail: info(at)karin-rettinger.de

(function($) { $(document).ready( function() { $('table').wrap('
'); }); })(jQuery);